eCommerce

Vipshop – Die Wachstumsdynamik lässt weiter nach

_ Der Online-Flash-Sale-Anbieter Vipshop hat solide Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt. Wie der Konzern mitteilte, kletterten die Erlöse zwischen Anfang April und Ende Juni um 22,8% auf 29,6 Mrd. Renminbi (RMB) oder rd. 4,6 Mrd. US-Dollar. Die eigene Prognose wurde damit erfüllt (vgl. PEM v. 27.5.). Auch die übrigen Kennziffern können sich sehen lassen. Das operative Ergebnis (non-GAAP) stieg um 16,1% auf 1,7 Mrd. RMB. Der den Aktionären zurechenbare Überschuss lag bei 1,5 Mrd. RMB – 11,3%…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versicherungen | 06. Dezember 2021

Allianz-CEO Oliver Bäte

Es sind stramme Ziele, die sich Allianz-CEO Oliver Bäte mit dem dritten Dreijahresplan seiner Amtszeit vorgegeben hat. Der Umsatz des Versicherungsgiganten soll bis 2024 auf 160 Mrd.…

| Online-Discounter | 02. Dezember 2021

Der chinesische Online-Group-Discounter Pinduoduo hat vergangene Woche seine Q3-Zahlen präsentiert. Auf den ersten Blick sieht die Bilanz durchaus ansprechend aus. Das Unternehmen konnte…

| Autobauer | 02. Dezember 2021

Anfang November hatte Nissan starke Zahlen für das 1. Hj. des Gj. 2021/22 (per 30.3.) vorgelegt. Der japanische Renault-Partner schreibt wieder Gewinne, nachdem im Vj. die Nachwirkungen…

Märkte | 02. Dezember 2021

Frisches Geld für die Ukraine

Das Direktorium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat jüngst die bislang zurückgehaltenen rund 700 Mio. Dollar freigegeben, nachdem der Lagebericht der IWF-Delegation ausreichende…

| Genossenschaftsbanken | 01. Dezember 2021

Sparda Bank in Stuttgart

Wie wir hören, wächst die Unruhe bei den elf Sparda-Banken nach dem Urteil des Berliner Landgerichts gegen die Sparda-Bank Berlin vor zwei Wochen. Der vom Verbraucherzentrale Bundesverband…