Automobilindustrie

Geely geht voran

Der chinesische Automobilkonzern Geely will trotz des gesunkenen Aktienkurses von Daimler seine derzeitige 9,7%-Beteiligung nicht erhöhen. „Daimler ist unser Partner. Wir sehen uns bei der Daimler-Gruppe voll und ganz als Langfrist-Investor. Derzeit haben wir jedoch keinerlei Pläne, unser Investment zu erhöhen“, sagte Geelys europäischer Kommunikationschef Frank Klaas in einem Interview.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Deals | 08. Januar 2021

Union Investment erwirbt für den Spezialfonds UII EuropeanM das projektierte Bürogebäude „The First“ mit 11 710 qm Mietfläche, die bereits zu 73% vermietet ist, von der belgischen Eaglestone… mehr

| JLL | 08. Januar 2021

Angesichts der weltweiten Geldschwemme der Notenbanken wäre 2020 eigentlich ein konstanter Investmentmarkt zu erwarten gewesen. Die Pandemie habe sich jedoch laut Hela Hinrichs, JLL… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×