Automobilindustrie

Geely geht voran

Der chinesische Automobilkonzern Geely will trotz des gesunkenen Aktienkurses von Daimler seine derzeitige 9,7%-Beteiligung nicht erhöhen. „Daimler ist unser Partner. Wir sehen uns bei der Daimler-Gruppe voll und ganz als Langfrist-Investor. Derzeit haben wir jedoch keinerlei Pläne, unser Investment zu erhöhen“, sagte Geelys europäischer Kommunikationschef Frank Klaas in einem Interview.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 07. August 2020

Corona hat bewirkt, was nicht einmal Elon Musk mit Tesla gelungen ist. Die von allen gehätschelte und so träge gewordene deutsche Autoindustrie ist aufgewacht. Das zeigt auch ein überaus… mehr

| Märkte | 06. August 2020

Die ASEAN-Staaten haben die Corona-Krise zwar noch nicht überwunden, aber sie kommen voran, wie der von der britischen Research-Firma Markit veröffentlichte Einkaufsmanager-Index des… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×