Automobilindustrie

Geely geht voran

Der chinesische Automobilkonzern Geely will trotz des gesunkenen Aktienkurses von Daimler seine derzeitige 9,7%-Beteiligung nicht erhöhen. „Daimler ist unser Partner. Wir sehen uns bei der Daimler-Gruppe voll und ganz als Langfrist-Investor. Derzeit haben wir jedoch keinerlei Pläne, unser Investment zu erhöhen“, sagte Geelys europäischer Kommunikationschef Frank Klaas in einem Interview.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rückversicherungen | 25. Oktober 2021

Munich Re konnte die Anleger am Dienstag (19.10.) mit einem unerwartet guten Quartalsergebnis von 400 Mio. Euro positiv überraschen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem leichten Verlust…

UBS | 22. Oktober 2021

Seit über fünf Jahren sind wir Blasenwarnungen gewohnt. PLATOW macht auch regelmäßig deutlich, dass institutionelle Portfoliokäufe eigentlich nur mit Miet- und Multiplikator-Optimismus,…

| Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen | 15. Oktober 2021

Bei Steico könnte das Jahr kaum besser laufen. Der Hersteller für ökologische Dämmstoffe verzeichnete im Q3 (13.10.) neue Allzeitrekorde bei Umsatz (+22,6%), EBIT (+54,9%) und EBIT-Marge…

| Leitmesse | 11. Oktober 2021

Mit dem Motto „Re:connect“ kehrt diesen Monat (20. bis 24.10.) die Frankfurter Buchmesse auf das Messeparkett zurück. Nach der physischen Corona-Auszeit im Vj. ist die Vorfreude riesig.…