Reifenhersteller

Bridgestone-Aktie zeigt Stärke

_ Produktionsstopps in der Automobilindustrie, anhaltende Lieferengpässe, steigende Rohstoff- und Energiepreise. Dazu die hohe Inflation. Die Liste der Herausforderungen ist lang. Der japanische Reifenhersteller Bridgestone ist dennoch mit kräftigen Zuwächsen ins neue Jahr gestartet. 

Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um 22,5% auf 891 Mrd. Yen (rd. 6,25 Mrd. Euro), wie der Konzern mitteilte. Auch beim Gewinn ging es weiter bergauf: 101,1 Mrd. Yen blieben zwischen Januar und März vor Steuern und Zinsen sowie bereinigt um Sondereffekte hängen – ein Plus von 19,2% zum Vorjahr. Der Nettogewinn stieg um 3,4% auf 65,42 Mrd. Yen. Damit…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Emerging Markets Artikeln 43 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Märkte | 30. Juni 2022

EM-Aktien – Mit Bedacht

Aktienengagements in Schwellenländern waren dieses Jahr bislang schwierig. Seit Jahresbeginn summiert sich das Minus beim MSCI Emerging Markets auf knapp 10%. Der in den USA eingeleitete… mehr

| Elektronik | 30. Juni 2022

Hon Hai startet Batterie-Offensive

Bereits 2020 hat Hon Hai Elektrofahrzeuge als wichtiges neues Geschäftsfeld identifiziert und eine E-Auto-Plattform vorgestellt. Es folgten Kooperationen mit verschiedenen Herstellern. mehr

| Märkte | 30. Juni 2022

Japan – Gegen den Notenbank-Mainstream

Die Unruhen auf den Rohstoffmärkten erreichen auch Japan: Die Inflation lag per Mai bei 2,5% und damit schon den zweiten Monat in Folge im Zielbereich der Geldpolitik. Allerdings zeigt… mehr

| Märkte | 30. Juni 2022

Südafrika rutscht immer tiefer ins Chaos

Die jüngsten Ereignisse in der Republik Südafrika könnten tatsächlich zu einem grundlegenden politischen Umbruch führen. Die vom Richter Raymond Zondo geleitete Kommission zur Untersuchung… mehr