Japan

Nissan – Spannung durch mögliche Auto-Hochzeit in Europa

Der Diesel-Skandal und einbrechende Absätze machen dem Automobil-Sektor weltweit schwer zu schaffen. Doch so richtig hart hat es Nissan getroffen. Die Untreue-Vorwürfe gegen den früheren Verwaltungsratschef Carlos Ghosn helfen dem Image der Japaner sicherlich nicht. Hinzu kommt eine sehr schwache Nachfrage in den wichtigen Märkten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 23. Juli 2020

Indonesien erwirtschaftete im vergangenen Jahr ein Bruttosozialprodukt pro Kopf von 4 050 US-Dollar und ist damit zum 1.7.2020 von einer Lower-Middle-Income zur sog. Upper-Middle-Income-Economy… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×