Staatsfinanzen

Nigeria – Äußerst nervöse Märkte

_ Auch Nigerias vom Ölpreis abhängiger Wohlstand ist durch Corona massiv unter Druck. Die Belastung durch erhöhte Gesundheitskosten und Einbrüche der Öl-Produktion treffen auf angespannte Staatsfinanzen. Die Investoren erkennen wachsende Risiken durch die steigende Auslandsverschuldung. Folge: Nigerias Finanzmärkte stehen heftig unter Druck. Anfang März lag die US-Dollar-Parität sehr nah am offiziellen Kurs mit 360 Naira/Dollar. Inzwischen haben sich die Kurse getrennt, der Dollarkurs am…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 26. Oktober 2020

Die Sorge vor einem zweiten, einigen Branchen dann den wirtschaftlichen Todesstoß versetzenden Lockdown wird täglich größer. Um es so weit nicht kommen zu lassen, ist mehr Disziplin… mehr

| KMU | 23. Oktober 2020

Corona wird bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) tiefe Spuren hinterlassen. Was bisher oftmals auf Vermutungen vieler Ökonomen basierte, hat jetzt die staatliche Förderbank… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×