Rohstoffe

Rio Tinto scheffelt wieder ordentlich Kohle

_ Der Bergbauriese Rio Tinto bewies am Mittwoch (28.7.) mit Halbjahreszahlen seine enorme Ertragskraft. Dabei spielten dem britisch-australischen Konzern insbesondere die deutlichen Preissteigerungen in die Karten, die von der global anziehenden Nachfrage zeugen. Mit Blick auf die Fördermengen aus den weltweiten Minen zeigte schon der Produktionsbericht vom 16.7. keine großen Veränderungen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energie- und Automationstechnik | 15. Oktober 2021

Auf dem Tiefpunkt der Corona-Krise im März des Vj. nahm ABB eine große Personalrochade vor. Björn Rosengren übernahm zum 1.3.20 den Chefposten des Schweizer Industriekonzerns. Seitdem…

| Märkte | 14. Oktober 2021

Der IWF hat seinen Herbstausblick vorgelegt. Die globale Prognose ist ggü. dem Juli-Update kaum verändert: Statt zuvor 6% und 4,9% für 2021/22 sind es nun 5,9% und 4,9%. Wie fast immer…

| Finanzdienstleistungen | 08. Oktober 2021

Die Corona-Krise hat das weltweite Geldvermögen in die Höhe getrieben. Das belegen die von der Allianz jetzt vorgelegten Zahlen aus dem „Global Wealth Report“. So stieg das globale…

Reiseveranstalter | 08. Oktober 2021

Tui-Zentrale in Deutschland: Der Reise-Riese will seine Schulden abbezahlen.

Tui kündigte am Mittwoch (06.10.) die Ausgabe neuer Aktien an. Mit dieser Kapitalerhöhung (KE) soll ein Bruttoerlös von 1,1 Mrd. Euro erzielt werden. An der KE, mit der über eine halbe…

| JLL | 08. Oktober 2021

Deutschlands Immobilienmärkte erholen sich. Erste Informationen von GPP zum Bürovermietungsmarkt im dritten Quartal berichten von knapp 20% Flächenzuwachs mit einer Bandbreite in den…