Rohstoffe

Rosneft – In der Ukraine ist vorerst Pause

_ Mit dem Abklingen der akuten Spannungen und der Beruhigung der Lage rund um die Ukraine (mit aller gebotenen Vorsicht) widmen wir uns der Rosneft-Aktie (5,80 Euro; A0J3N5; US67812M2070). Als einer der global großen Öl- und Gaslieferanten sollte der Titel stark von der Erholung von der pandemiebedingten Krise profitieren können. Wichtig: 2020 wurden sämtliche Aktivitäten im Krisenland Venezuela eingestellt und die Eigentumsanteile an eine staatliche russische Gesellschaft veräußert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Musikbranche | 24. September 2021

Die größten Börsenhits werden derzeit in Amsterdam gespielt. Nach dem Milliardendebüt der polnischen InPost zu Jahresbeginn lief auch der mit Abstand größte europäische Börsengang des…

| Beteiligungsgesellschaft | 24. September 2021

Die Corona-Krise hat GBK Beteiligungen hart getroffen. Starke Ergebniseinbrüche und auch Insolvenzen der Unternehmen, an denen die Hannoveraner beteiligt sind, haben den Verkehrswert…

| Südafrikanische Wirtschaft | 23. September 2021

Die Verhältnisse bleiben schwierig in Südafrika. Der weitere Anstieg der Arbeitslosigkeit auf jetzt offiziell 34,4% spricht Bände. Die im Gefolge der gegen Ex-Präsident Jacob Zuma verhängten…

| Fluggesellschaft | 23. September 2021

Die Corona-Krise und ihre finanziellen Folgen hinterlassen zwar noch tiefe bilanzielle Kratzer, aber die Erholung dank boomender Nachfrage in der Sommersaison und sukzessiv fallender…