Märkte

Brasilien am Scheideweg

Die Flagge Brasiliens: Ordnung und Fortschritt.
Die Flagge Brasiliens: Ordnung und Fortschritt. © CC0

Präsident Jair Bolsonaro gilt als Bad Boy Brasiliens. Ihm wird das katastrophale Management der Pandemie angelastet, was zu einer ausgewachsenen innenpolitischen Krise geführt hat, mit Minister-Rücktritten und der Weigerung hoher Militärs, ihn länger zu unterstützen. Zudem hat sich der frühere Präsident Luiz Inácio Lula da Silva als ein mächtiger politischer Rivale zurückgemeldet, wodurch der Druck, der auf dem Präsidenten lastet, weiter zunimmt. Durch Bolsonaros schlechtes politisches…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Stiftungen | 11. Oktober 2021

Interview mit Bernd Bötsch, geschäftsführender Gesellschafter, PRISMA Investment…

Stiftungen können ihre Zwecke nur erfüllen, wenn ausreichend Vermögenswerte da sind und diese genug Rendite abwerfen. Die Schwierigkeiten und juristischen Fußangeln, die es dabei mithilfe…

Energiesektor | 11. Oktober 2021

Energiekrise – Für Russland die Gunst der Stunde

Nach der Gesundheitskrise (Corona) schlittert die Weltwirtschaft nunmehr in die Energiekrise. Das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage hat bestimmte Marktsegmente in kurzer…

| Vakuumpumpen | 08. Oktober 2021

Mit den vielfältig in der Chipbranche, Medizintechnik und Beschichtungsindustrie zum Einsatz kommenden Vakuum-Produkten feierte Pfeiffer Vacuum bereits im Q1 und Q2 Rekorde, weshalb…

Märkte | 07. Oktober 2021

Am glimpflichsten dürfte Tschechien unter der neuen Brüsseler Härte wegkommen.

Es läuft derzeit nicht gut für die drei großen Staaten am Ostrand der EU. Sie kommen auf unterschiedliche Weise in eine immer schwächere Position gegenüber den EU-Gremien. Das größte…