Ungarn

Magyar Telekom gewinnt Kunden

Die von uns erhoffte Kurserholung bei Magyar Telekom blieb auch nach ordentlichen Q3-Zahlen aus. Unser PEM-Depotwert (1,30 Euro, A0B8TQ, HU0000073507) pendelt weiter um die Marke von 1,30 Euro. Positiv: Das Mai-Tief bei 1,24 Euro (s. PEM v. 29.8.) unterschritt das Papier nicht, womit unser Stopp bei 1,15 Euro weiter gültig ist. Das Q3 brachte dem ungarischen Marktführer, bei dem die Deutsche Telekom weiterhin mit 59,2% Hauptgesellschafterin ist, ein kleines Umsatzplus von 0,6% auf 164,6…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Halbleiter | 11. März 2020

Diese Nachricht kam für Infineon genau zum richtigen Zeitpunkt. Nachdem das DAX-Papier (16,15 Euro; DE0006231004) am Montag (9.3.) wegen Konjunktur- und Corona-Sorgen um fast 10% abstürzte… mehr

| Chemie | 09. März 2020

Die Jahresziele, die Evonik für 2019 ausgegeben hatte, waren ambitioniert. Aber Vorstandschef Christian Kullmann hat mit einem leichten Umsatzrückgang von 1% auf 13,1 Mrd. Euro und… mehr

| Automobilzulieferer | 06. März 2020

Dass 2019 beim Autozulieferer Conti unterm Strich einen Verlust von 1,2 (Vj.: +2,9) Mrd. Euro schreibt (Umsatz: 44,5 Mrd. Euro, organ.: -2,6%), war angesichts der Milliarden-Abschreibungen… mehr

| Japan | 05. März 2020

Der jüngste Kursverlauf der Bandai Namco-Aktie (45,60 Euro; A0F6LZ; JP3778630008) gibt Grund zur Sorge. Für PEM-Leser, die unserer Erstempfehlung für den japanischen Spielehersteller… mehr

| Fonds | 05. März 2020

Die Börsenturbulenzen im Februar haben Aktienanleger und Fondsinvestoren gleichermaßen hart getroffen. Vor diesem Hintergrund werfen wir einen genaueren Blick auf die zwei von PEM regelmäßig… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×