Software

Kingsoft-Aktie durch Tochter unter Druck

_ Als vor Jahresfrist die Tochter Kingsoft Cloud an der Nasdaq (s. PEM v. 24.9.20) ihr Debut feierte, ging auch der Kurs des chinesischen Mutterkonzerns durch die Decke, da Kingsoft auch nach dem IPO noch 40% der Anteile hält. Er startete in Frankfurt durch, bis auf ein Rekordhoch bei 8,60 Euro. Inzwischen ist die Kingsoft-Aktie (3,66 Euro; A0M160; KYG5264Y1089) aber deutlich weniger als die Hälfte wert und unser in PEM v. 6.5. auf 4,30 Euro nachgezogener Stopp deutlich unterschritten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Biosimilare | 17. Dezember 2021

Biotechnologie spielt in immer mehr Bereichen des Lebens eine wichtige Rolle

Die Aktie von Formycon hat gerade eine echte Achterbahnfahrt hingelegt. Anfang Dezember markierte sie ein 52-Wochentief bei 42,80 Euro, nur um sich binnen neun Handelstagen um zeitweise…

| Immobilien | 16. Dezember 2021

Auch an unserer Altempfehlung (s. PEM v. 19.9.19) Sekisui House ging das Corona-Jahr 2020 nicht spurlos vorbei. Um fast 35% brach die Aktie (17,90 Euro; 850022; JP3420600003) des japanischen…

| Kreditinstitut | 16. Dezember 2021

Sehr unglücklich lief unsere Empfehlung für die OTP-Bank in PEM v. 5.3.20. Denn nur wenige Tage später sorgte der Corona-Crash für ein Unterschreiten unseres Stopps bei 33,50 Euro.…

| LKW | 15. Dezember 2021

Die Stimmung hätte durchaus besser sein können. Immerhin hat am Freitag (10.12.) nicht irgendein Unternehmen seine Lkw-Tochter an die Börse gebracht, sondern Daimler. Doch die stolzen…

| Automobil | 15. Dezember 2021

Am Freitag (10.12.) hat Daimler die Lkw-Tochter Daimler Truck an die Börse gebracht (s. S. 3). Die DAX-Aktie (72,27 Euro; DE0007100000) rutschte daraufhin über 15% ab, was der durch…