Software

Kingsoft-Aktie durch Tochter unter Druck

_ Als vor Jahresfrist die Tochter Kingsoft Cloud an der Nasdaq (s. PEM v. 24.9.20) ihr Debut feierte, ging auch der Kurs des chinesischen Mutterkonzerns durch die Decke, da Kingsoft auch nach dem IPO noch 40% der Anteile hält. Er startete in Frankfurt durch, bis auf ein Rekordhoch bei 8,60 Euro. Inzwischen ist die Kingsoft-Aktie (3,66 Euro; A0M160; KYG5264Y1089) aber deutlich weniger als die Hälfte wert und unser in PEM v. 6.5. auf 4,30 Euro nachgezogener Stopp deutlich unterschritten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| E-Commerce | 04. November 2021

Der russische Internetkonzern Yandex bleibt stramm auf Wachstumskurs. Die Umsätze kletterten im Q3 um 57% auf 91,31 Mrd. Rubel (RUB; rd. 1,1 Mrd. Euro), womit die Erwartungen übertroffen…

| Internet | 04. November 2021

Trotz des heftigen Gegenwinds seitens der Kommunistischen Partei Chinas erwartet Tencent für das laufende Geschäftsjahr ein Gewinnwachstum von 10%. Nach „freiwilligen“ Parteispenden…