Rohstoffe

Gazprom will Moldau den Saft abdrehen

Inmitten der weltweiten Rohstoffkrise und zu Beginn der kalten Jahreszeit hat Russland der Ex-Sowjetrepublik Moldau angedroht, dringend benötigte Gaslieferungen einzustellen. Der russische Energieriese Gazprom begründete dies mit nicht bezahlten Rechnungen. So sollen sich die Schulden Moldaus inkl. Strafzahlungen auf über 700 Mio. US-Dollar angehäuft haben.

Vergangene Woche hatte das Parlament in Chisinau wegen der Gaskrise einen einmonatigen Notstand ausgerufen. Der Gasbedarf sei derzeit nur zu 67% gedeckt. Die Verhandlungen mit Gazprom hätten kein Ergebnis gebracht, so Regierungschefin Natalia Gavrilita. Gazproms guter operativer…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Emerging Markets Artikeln 43 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Märkte | 28. Oktober 2021

Trends für die Zukunft

Qualitätsaktien schaffen es, den eigenen Wert über Jahre stetig zu steigern. Oftmals profitieren sie dabei von „Megatrends“, wie dem demografischen Wandel, der Digitalisierung, Nachhaltigkeit… mehr

| Nahrungsmittel | 28. Oktober 2021

Astral Foods erholt sich langsam

Nur sehr mühsam erholte sich die Astral Foods-Aktie (9,95 Euro; 658572; ZAE000029757) vom pandemiegetriebenen Kurseinbruch. Noch heute notiert der seit 2001 börsengelistete Wert unter… mehr

| eCommerce | 28. Oktober 2021

Alibaba als Comeback-Chance

Es ist ruhig geworden um die staatliche Regulierungswut, die sich gegen die chinesischen Tech-Konzerne richtete. So werden zunehmend Signale der Entspannung von Seiten der chinesischen… mehr

| Kreditinstitut | 28. Oktober 2021

ICICI – Viel besser als erwartet

Nach einem Sprung um 14% am letzten Montag notiert die Aktie von ICICI aktuell auf einem Allzeithoch (18,90 Euro; 936793; US45104G1040). Auslöser waren extrem gute Q2-Zahlen. Das operative… mehr

| Software | 28. Oktober 2021

Kingsoft-Aktie durch Tochter unter Druck

Als vor Jahresfrist die Tochter Kingsoft Cloud an der Nasdaq (s. PEM v. 24.9.20) ihr Debut feierte, ging auch der Kurs des chinesischen Mutterkonzerns durch die Decke, da Kingsoft auch… mehr

| Märkte | 28. Oktober 2021

China – Probleme ja, Krise nein

Chinas Wirtschaft wuchs im Q3 der amtlichen Statistik (NBS) zufolge um 4,9% gegenüber dem Vorjahr und verfehlte damit die ohnehin gedämpften Erwartungen (Konsens 5,2%). Vor allem aber… mehr