Märkte

China – Probleme ja, Krise nein

_ Chinas Wirtschaft wuchs im Q3 der amtlichen Statistik (NBS) zufolge um 4,9% gegenüber dem Vorjahr und verfehlte damit die ohnehin gedämpften Erwartungen (Konsens 5,2%). Vor allem aber liegt dieses Wachstum schon weit entfernt von den noch im Vorquartal erzielten 7,9% und den vom IWF prognostizierten 8% für das Gesamtjahr.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Marktausblick | 23. Dezember 2021

Drei Jahrzehnte nach dem Ende der UdSSR und dem Beginn von Wirtschaftsreformen im ehemaligen Ostblock haben Wirtschaftsexperten in einem internationalen Online-Symposion des Wiener…

| Videospiele | 23. Dezember 2021

Der Game-Streaming-Anbieter Huya ist im Q3 solide gewachsen. Die Umsätze kletterten im Vergleich zum Vj. um 5,7% auf 2,98 Mrd. Renminbi (RMB) ) oder 461,8 Mio. US-Dollar, wie der Konzern…

| Außenpolitik | 20. Dezember 2021

Wir erleben weltweit eine Renaissance der Nationalstaaten. Wladimir Putin spielt geschickt die Karte eines expansionistischen Russlands und weiß die wirtschaftlich unzufriedene Bevölkerung…

| IT-Dienstleister | 20. Dezember 2021

Es war der heftigste Kurseinbruch in der Börsengeschichte von S&T. Fast 35% rauschte die im SDAX und TecDAX notierte Aktie (14,38 Euro; AT0000A0E9W5) am Donnerstag (16.12.) in den Keller…