Nahrungsmittel

Astral Foods erholt sich langsam

Huhn am Futtertrog
Huhn am Futtertrog © CC0

_ Nur sehr mühsam erholte sich die Astral Foods-Aktie (9,95 Euro; 658572; ZAE000029757) vom pandemiegetriebenen Kurseinbruch. Noch heute notiert der seit 2001 börsengelistete Wert unter dem Vor-Crash-Niveau, als der Titel um 12,50 Euro handelte. Und auch unser Stoppkurs bei 9,90 Euro aus PEM v. 13.2.20, bei dem wir im Corona-Crash ausgestoppt wurden, ist nicht weit entfernt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 16. Februar 2022

Auf Basis der vorläufigen Bewertungen des Immobilienportfolios hat Noratis den Net Asset Value (NAV) im Jahr 2021 von 22,80 auf 30,00 Euro steigern können. Gleichzeitig sind die stillen…

| Zentralbank | 14. Februar 2022

Eine Zinswende nach oben zu moderieren, gehört zu den größten Herausforderungen einer Notenbank, wobei sich der Fokus der Fed von dem der EZB klar unterscheidet. Während es für Jerome…

| Laborausrüster | 14. Februar 2022

Auch Qiagen hatte unter der durch Zinsängste ausgelösten Korrektur bei Tech-Werten zu leiden. So rutschte die DAX-Aktie (43,57 Euro; NL0012169213) von Kursen um 50,00 Euro bis in den…