Mineralöl- und Erdgaskonzern

PGNiG leidet mit dem Ölpreis

_ Als wir vor Jahresfrist Polskie Górnictwo Naftowe i Gazownictwo, kurz PGNiG, unter die Lupe genommen hatten, sah die Welt noch völlig anders aus. Die Wirtschaft lief rund um den Erdball zumindest ordentlich, weshalb wir auf einen steigenden Ölpreis setzten. Davon sollte auch die Aktie des polnischen Energiekonzerns profitieren. Dies war zunächst auch der Fall. In den Unruhen am Kapitalmarkt zu Beginn des Corona-Crashs brach aber vor allem der Ölpreis massiv ein, da ein enormes Überangebot…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Kamerahersteller | 13. Mai 2021

Lange wurden die Aktien des Kameraherstellers Canon (19,42 Euro; 853055; JP3242800005) von der Börse links liegen gelassen. Vor allem die wachsende Smartphone-Konkurrenz gab Anlegern… mehr

| Standpunkt | 13. Mai 2021

Die Corona-Pandemie hat die Schwellenmärkte z. T. massiv getroffen, sowohl wirtschaftlich als auch die breite Bevölkerung unmittelbar. Das hat sich in den abstürzenden Aktien- und Währungskursen… mehr

| Maschinenbau | 12. Mai 2021

Die Q1-Zahlen von Jenoptik haben uns am Dienstag (11.5.) mit einer kräftigen Entwicklung beim Auftragseingang und im Halbleiterausrüstungsgeschäft überzeugt. Doch an der Börse geriet… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×