Rohstoffe

PGNiG profitiert vom kalten Winter

_ Im vergangenen Mai hatten wir bei Polskie Górnictwo Naftowe i Gazownictwo, kurz PGNiG, zum Abwarten geraten, da vor allem die Entwicklung am Ölmarkt völlig unklar war. Darunter litt das PGNiG-Papier (1,22 Euro; A0F6CZ, PLPGNIG00014) des polnischen Energiekonzerns erheblich. Zwar erholte sich der Titel nach dem Crash recht deutlich. Allerdings ging es im Oktober nochmals auf das Niveau unserer Besprechung v. 28.5.20 nach unten. Das Öl- und Gasunternehmen hatte im Vorfeld durchwachsen Quartalszahlen…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 14. Juni 2021

Mitte Mai erreichte die Leifheit-Aktie (45,00 Euro; DE0006464506) bei 49,95 Euro ein neues Allzeithoch. Der Sprung über die Marke von 50,00 Euro misslang, Gewinnmitnahmen setzten ein.… mehr

| Stahl | 14. Juni 2021

Der gute Lauf bei Klöckner setzt sich fort. Nach einem bereinigten EBITDA von 130 Mio. Euro im Q1 schraubte der Stahlhändler Anfang vergangener Woche sein Ergebnisziel für das Q2 deutlich… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×