Märkte

Osteuropa – Rechte Politik schmälert Wachstum

_ Gemessen am Wachstum des BIP pro-Kopf über die vergangenen 30 Jahre hinweg in den EM-Ländern Osteuropas, Asiens und Lateinamerikas konnte der IWF Gewinner und Verlierer klar identifizieren. Während Asien und Osteuropa in diesen 30 Jahren ihren Lebensstandard kontinuierlich erhöhen konnten und den Abstand zu den USA fühlbar verkürzt haben sind für Lateinamerika wenig überraschend drei weitere verlorene Jahrzehnte zu verbuchen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 22. Oktober 2020

Die Erholung des mexikanischen Peso ist zu Ende. Er geht mittlerweile vor allem seitwärts und bleibt überdurchschnittlich anfällig in Phasen, in denen die Investoren die Risiken der… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×