Märkte

Asien – Im Cockpit von Globalisierung 4.0

Der Globalisierung hatte Donald Trump über vier Jahre den Kampf angesagt. Was hat er erreicht? Nichts! Der November 2020 bescherte dem Hafen von Los Angeles den höchsten Umschlag von Waren, vornehmlich aus China, in seiner Geschichte. Insgesamt schickte die Volksrepublik Waren im Rekordwert von 52 Mrd. Dollar über den Pazifik. Die Globalisierung ist nicht tot. Sie erreicht in unserer Zeit nur eine, angetrieben von Asien mit China, völlig neue Stufe.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Finanzdienstleistungen | 22. Oktober 2021

Kurz vor dem geplanten Abschied von VR-Präsident Axel Weber im kommenden Frühjahr präsentiert sich die UBS in Top-Form. Im Q3 2020 hatte Sergio Ermotti im letzten alleine von ihm geführten…

| Nahrungs- und Genussmittel | 22. Oktober 2021

In PB v. 14.5. hatten wir KWS Saat auf Halten abgestuft. Eine richtige Entscheidung, inzwischen notiert die SDAX-Aktie (72,40 Euro; DE0007074007) rd. 10% tiefer. Auch die am Mittwoch…

| Währungsfonds | 14. Oktober 2021

Europa muss sich zwischen den USA und China positionieren

Auf den allerletzten Metern ist die bulgarische IWF-Chefin Kristalina Georgiewa ihrer drohenden Abberufung doch noch entkommen (s. auch PLATOW v. 13.10.). Sie hatte am Vorabend der…