Polen

AmRest wächst weiter zweistellig

Im Oktober 2018 hatten wir bei der polnischen AmRest vom Aktiensplit im Verhältnis 10:1 berichtet und unseren Stopp auf 8,95 Euro angepasst. Leider wurden wir damals schon wenige Tage nach der Transaktion ausgestoppt. Kurze Zeit später hat sich bei dem Papier, das seit 2005 unter der niederländischen ISIN NL0000474351 gehandelt worden war, auch diese Nummer geändert. Schuld daran ist die mexikanische Grupo Finaccess, die über ihre niederländische Tochter FCapital Dutch mit einem Anteil…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 08. Juni 2020

Mit unserem Engagement beim Wohnungsverwalter LEG Immobilien sind wir in der Vergangenheit recht gut gefahren. Bei der Aktie (118,80 Euro; DE000LEG1110) wurden wir zwar am 16.3. bei… mehr

| Spezialpharmazie | 05. Juni 2020

Über eine Kapitalerhöhung (KE) hat Medios am Donnerstag (4.6.) gut 53 Mio. Euro eingenommen. Die rd. 1,5 Mio. neuen Papiere wurden im Schnellverfahren bei institutionellen Investoren… mehr

| Immobilien | 29. Mai 2020

Nach der Übernahme kam der Absturz. Seit dem 19.2. wird TLG Immobilien von Aroundtown vollkonsolidiert. Doch in der Folge brach das MDAX-Papier (5,16 Euro; LU1673108939) im Corona-Crash… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×