China

Tencent Music Entertainment erschreckt Aktionäre mit schiefen Tönen

Ähnlich wie bei der Mutter Tencent Holdings (38,10 Euro; A1138D; KYG875721634) laufen die Aktien der Tochter Tencent Music Entertainment (13,15 UD-Dollar; A2N7WQ; US88034P1093) derzeit nicht so gut. Seit diesem Monat sind die Papiere der Musik-Tochter des chinesischen Online-Riesen auch an deutschen Börsen handelbar.

Das Börsendebüt feierte Tencent Music bereits im Dezember an der Wall Street. Nach einem euphorischen Start in den ersten vier Monaten, sind die Aktienkurse des Musik-Streaming-Unternehmens in den vergangenen Monaten nach einer zwischenzeitlichen Erholung im Sommer wieder stark zurückgegangen. Zuletzt verschreckten die Q2-Zahlen die Investoren. Zwar sind Umsatz (+31%) und Nettogewinn (+6%) deutlich gestiegen, doch das Wachstum verlangsamte sich, und die Margen werden dünner. Auch die künftige Expansionsstrategie ist noch unklar.

Bei Tencent Music bitte abwarten.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×