Märkte

Asien – Pandemie trifft vor allem den Tourismus

Die Asian Development Bank (ADB) hat ihren Ausblick überarbeitet und die Corona-Effekte speziell im Bereich der ASEAN neu erfasst. Dabei wurde eine Reihe von Kanälen identifiziert, die die negativen Impulse in die Wirtschaft übertragen. Die wichtigsten gehen vom Wirtschaftsgiganten der Region, von China aus. Etwa zwei Drittel des weltweiten Ausfalls werden der ADB-Schätzung zufolge allein durch China entstehen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×