Entertainment

Bilibili – Geduld bewahren!

_ Die Entertainment-Plattform Bilibili hat ihre Erlöse im Q3 um 61% auf den Rekordwert von 5,21 Mrd. Renminbi (RMB; rd. 730 Mio. Euro) gesteigert – und damit das obere Ende der eigenen Prognose erreicht (s. PEM. v. 16.9.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pharmazie | 23. Dezember 2021

Bei Teva setzen sich die jüngst ausgemachten Trends (vgl. PEM vom 1.7.) weiter fort. Der Umsatz rutschte auch im Q3 weiter ab, der Weg zur Profitabilität ist anhaltend steinig. Erfreulich…

| Maschinenbau | 23. Dezember 2021

Die Aktie des japanischen Roboterbauers Fanuc (187,00 Euro; 863731; JP3802400006) hatte in den vergangenen Monaten einen kleinen Durchhänger. Der Grund: Zwar konnte das Unternehmen…

| Medizin | 23. Dezember 2021

Gerade einmal ein volles Jahr sind die Papiere von Hygeia Healthcare an internationalen Börsen handelbar, hatten dabei aber schon ein gehöriges Auf und Ab erlebt: Von 7,40 Euro ging…

| Öl und Gas | 23. Dezember 2021

Unter den Rohstoffunternehmen ist uns jüngst wieder Novatek aufgefallen, immerhin der zweitgrößte Gasproduzent Russlands. Sein operatives Zentrum hat der Konzern in der westsibirischen…

| Elektronik | 23. Dezember 2021

Seit unserer Depotaufnahme im März 2020 hat sich die Aktie (6,55 Euro; A2N7M5; US4380908057) von Hon Hai Precision, besser bekannt unter dem Namen Foxconn, prächtig entwickelt. Über…