Mischkonzern

Wesfarmers setzt auf eCommerce

_ Der australische Mischkonzern Wesfarmers hat in den vergangenen Jahren viel Geld in den Ausbau der eCommerce-Aktivitäten gesteckt. Dies zahlte sich in den Zeiten der Ausgangsbeschränkungen aus. Vor allem das Online-Geschäft bei der Einzelhandelskette Kmart, dem Online-Händler Catch und dem Bürobedarf-Lieferanten Officeworks entwickelte sich deutlich besser als erwartet. Zudem liefen auch die Online-Aktivitäten bei der Baumarktkette Bunnings gut.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Logistik | 16. Oktober 2020

Erst am 13.11. wollte Hapag-LLoyd Einblick in die Zahlen des dritten Quartals des Corona-Geschäftsjahres geben. Eine schlechte Zwischenbilanz wurde nicht erwartet. Nun läuft das Geschäft… mehr

| Halbleiter | 16. Oktober 2020

Den meisten Unternehmen fällt es auch nach neun Monaten des laufenden Jahres schwer, eine verlässliche Prognose für 2020 abzugeben. ASML Holding, einer der weltweit führenden Anbieter… mehr

| Autobauer | 15. Oktober 2020

Alternative Antriebe und Konnektivität haben die Karten auf dem globalen Automobilmarkt in den vergangenen Jahren neu gemischt. Im Rennen um die Vorherrschaft in dieser sich verändernden… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×