Mineralölprodukte

PKN Orlen leidet mit dem Ölpreis

_ Die extremen Entwicklungen an den Ölmärkten während des Corona-Crash hatten auf PKN Orlen negative Auswirkungen, da die Förderung des schwarzen Goldes zwischenzeitlich völlig unprofitabel war und daher keinen Sinn machte. Dies sorgte bei der PKN-Aktie (14,73 Euro; 929424; PLPKN0000018) in Stuttgart für ein Zwischentief bei 9,62 Euro. Damit unterschritt der Titel unseren Stopp aus PEM v. 5.12.19 bei 16,80 Euro sehr deutlich.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| IT-Dienstleister | 25. Januar 2021

Das siebte Secunet-Rekordjahr in Folge war schon ausgemachte Sache. Nun legte der Sicherheitsexperte am Freitag (22.1.) noch eine kräftige Schippe drauf: Nach vorläufigen Zahlen erreichte… mehr

| Halbleiter | 25. Januar 2021

Global Wafers bessert bei Siltronic nach. Weil neben Wacker Chemie (30,83% der Anteile) nur 0,06% der freien Aktionäre das Übernahmeangebot zu 125,00 Euro je Aktie angenommen haben,… mehr

Investments | 22. Januar 2021

2020 war für Logistikimmobilien trotz oder sogar dank Corona mit 8,74 Mrd. Euro (+28%) das laut JLL erfolgreichste Jahr überhaupt (BNPPRE: 7,9 Mrd. Euro; +5,5%). Fast alle Nutzerklassen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×