Taiwan

TSMC erwartet im 2. Halbjahr höhere Chipnachfrage

Wie schwer die nachlassende Nachfrage nach Smartphones und elektronischen Geräten die Halbleiterbranche derzeit belastet, zeigen die Q1-Zahlen von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC). Danach sind Umsatz und Gewinn des größten Auftragschipherstellers der Welt um 11,8% auf knapp 219 Mrd. bzw. 31,6% auf 61,4 Mrd. Taiwan-Dollar deutlich zurückgegangen. Der Aktienkurs (40,40 Euro; 909800; US8740391003) blieb vom schwersten Gewinnrückgang seit sieben Jahren jedenfalls unbeeindruckt.…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Büroausstatter | 30. Juli 2021

Die deutliche Geschäftserholung bei Takkt setzt sich erfreulicherweise im Q2 fort und wird der neuen Vorstandschefin Maria Zesch ab August einen guten Start bescheren. Wie der Büroausstatter…

| Sportartikelhersteller | 30. Juli 2021

Puma bleibt klar auf Wachstumskurs. Die am Donnerstag (29.7.) vorgelegten endgültigen Q2-Zahlen fielen sehr gut aus, nachdem der Sportartikelhersteller schon Mitte Juli auf Basis vorläufiger…

| Telekommunikation | 29. Juli 2021

Bis Mitte April sah es so aus, als ob die Aktie von Singapore Telecommunications (Singtel) wieder an gute, alte Zeiten anknüpfen könnte. Bis in den Bereich bei 1,60 Euro konnte sich…

| Automobilzulieferer | 29. Juli 2021

Beim ehemaligen PEM-Depotwert Rába Automotive (3,80 Euro; A0B7AP, HU0000073457) hatten wir im Herbst 2020 zum Neueinstieg geraten, nachdem der ungarische Konzern einen Großauftrag meldete…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×