Taiwan

TSMC erwartet im 2. Halbjahr höhere Chipnachfrage

Wie schwer die nachlassende Nachfrage nach Smartphones und elektronischen Geräten die Halbleiterbranche derzeit belastet, zeigen die Q1-Zahlen von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC). Danach sind Umsatz und Gewinn des größten Auftragschipherstellers der Welt um 11,8% auf knapp 219 Mrd. bzw. 31,6% auf 61,4 Mrd. Taiwan-Dollar deutlich zurückgegangen. Der Aktienkurs (40,40 Euro; 909800; US8740391003) blieb vom schwersten Gewinnrückgang seit sieben Jahren jedenfalls unbeeindruckt.…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 14. Juni 2021

Mitte Mai erreichte die Leifheit-Aktie (45,00 Euro; DE0006464506) bei 49,95 Euro ein neues Allzeithoch. Der Sprung über die Marke von 50,00 Euro misslang, Gewinnmitnahmen setzten ein.… mehr

| Stahl | 14. Juni 2021

Der gute Lauf bei Klöckner setzt sich fort. Nach einem bereinigten EBITDA von 130 Mio. Euro im Q1 schraubte der Stahlhändler Anfang vergangener Woche sein Ergebnisziel für das Q2 deutlich… mehr

| Autobauer | 10. Juni 2021

Das „Abwarten“ (PEM v. 25.3.) bei der Geely-Aktie (2,29 Euro; A0CACX; KYG3777B1032) hat ein Ende. Am 11.5. hatte das Papier des chinesischen Autobauers mit 1,82 Euro zwischenzeitlich… mehr

| Medien | 10. Juni 2021

Bis auf 11,16 Euro ist die Grupo Televisa-Aktie (11,80 Euro; 888781; US40049J2069) in den vergangenen Tagen in der Spitze nach oben geschossen. Damit hat das Papier des führenden mexikanischen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×