Schienenfahrzeugbau

CRRC enttäuscht

Die Anfang September vorgelegten Hj.-Zahlen des chinesischen Bahnriesens CRRC enttäuschten. Der Umsatz ging um 7% auf 89,4 Mrd. RMB (umgerechnet 11,2 Mrd. Euro) zurück, der Gewinn um 22% auf 3,7 Mrd. RMB. Das war nach dem schwachen Auftaktquartal (s. PEM v. 16.7.) aber besser als erwartet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versicherer | 09. November 2020

Die Corona-Pandemie hinterlässt im Zahlenwerk der Allianz überschaubare Spuren. Zwar dürfte es im Gesamtjahr den ersten operativen Gewinnrückgang seit über 10 Jahren geben. Am Markt… mehr

| Industriegase | 09. November 2020

Eine ziemlich beeindruckende Rallye zeigte der Linde-Konzern in den jüngsten Tagen. Denn der Kurs der DAX-Aktie (213,30 Euro; IE00BZ12WP82) legte nach einer kleinen Schwächephase Anfang… mehr

| Rückversicherer | 06. November 2020

Mit ermutigenden Q3-Zahlen im Rücken sieht Hannover Rück wieder klarer, was die Prognose für 2020 angeht. CEO Jean-Jacques Henchoz will 2020 einen Gewinn von mehr als 800 Mio. Euro… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×