Automobilbranche

Toyota ruft Elektro-Offensive aus

Toyota will massiv in batterieelektrische Autos investieren.
Toyota will massiv in batterieelektrische Autos investieren. © CC0

_ Mit dem Prius und dem Mirai hat Toyota Pionierarbeit beim serienmäßigen Hybrid- bzw. Wasserstoffantrieb geleistet. Batterie-Elektroautos suchten Käufer bei den Japanern hingegen vergebens. Doch das ändert sich. CEO Akio Toyoda hat die Elektro-Offensive ausgerufen. 62 Mrd. Euro will er bis 2030 in die Hand nehmen und 30 neue Stromer auf den Markt bringen. 16 Modelle präsentierte er bereits in der vergangenen Woche: kleine und große SUV, Limousinen, Sportwagen und innovative Miniautos. Mit der Produktion soll im kommenden Jahr begonnen werden. Zwei Drittel des Investitionsvolumens fließen in die Autos, ein Drittel ist für Batterien vorgesehen. Das bisherige Ziel, bis 2030 jährlich 2 Mio. batterieelektrische Autos (inkl. Brennstoffzelle) zu verkaufen, hob Toyoda auf 3,5 Mio. an. Dies entspräche einem Drittel des jährlichen Absatzes der Japaner.

Für das Gj. 2021/22 (per 31.3.) hat der CEO das Absatzziel aller Autos um 2,5% auf 10,29 Mio. gesenkt. Der Verkauf von E-Autos werde um 5,4% geringer ausfallen als geplant. Der operativen Entwicklung tut das keinen Abbruch: Im 1. Hj. stieg der Umsatz um 36,1% auf 15,5 Bio. Yen (rd. 120,7 Mrd. Euro). Das operative Ergebnis hat sich auf 1,7 Bio. Yen mehr als verdreifacht und der Nettogewinn kletterte um 148% auf knapp 1,6 Bio. Yen. Während CEO Toyoda für das Gj. weiter mit einem Umsatz von 30 Bio. Yen kalkuliert, sollen das operative Ergebnis nun 2,8 Bio. (zuvor: 2,5 Bio.) Yen und der Nettogewinn 2,49 Bio. (zuvor: 2,3 Bio.) Yen erreichen. Wir wären nicht überrascht, wenn bei sämtlichen Kennzahlen sogar noch ein Schnaps mehr erreicht würde. Die Aktie (16,15 Euro; 853510; JP3633400001), die am 30.9. im Verhältnis 1:5 gesplittet wurde, setzt ihre Rally angesichts dieser Ziele fort. Seit Jahresbeginn legte sie knapp 30% zu, ist mit einem 2023er-KGV von 9 aber weiter ein Schnäppchen. In den kommenden drei Jahren rechnen wir mit Gewinnzuwächsen von jährlich 15%. Die Dividendenrendite von 2,8% überzeugt ebenfalls.

Greifen Sie bei Toyota weiter zu. Splitbereinigter Stopp: 12,34 Euro.

PLATOW Emerging Markets 4 Wochen gratis lesen.

<p><br /><strong>Toyota Motor</strong><br />Aktienkurs in Euro<br />UNSER VOTUM: KAUFEN<br /><br /></p>


Toyota Motor
Aktienkurs in Euro
UNSER VOTUM: KAUFEN

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medien | 25. Mai 2022

Ende November rutschte die Syzygy-Aktie (6,02 Euro; DE0005104806) im Zuge der Zinssorgen am Markt bis auf 5,42 Euro ab. Unser Stopp aus PB v. 11.10.21 bei 5,40 Euro hielt also. Inzwischen…

| IT-Dienstleister | 25. Mai 2022

In einem insgesamt schwachen Marktumfeld hat sich unser Musterdepotwert Init Innovation deutlich schwächer entwickelt. Während der SDAX in den vergangenen vier Wochen 6% an Wert einbüßte,…

| Industriedienstleister | 20. Mai 2022

Der Industriedienstleister Bertrandt präsentierte am Donnerstag (19.5.) die starken Quartals- und Halbjahreszahlen des Gj. 2021/22 (per 30.9.). Im 1. Hj. konnten die Schwaben ihr EBIT…

| Einzelhandel | 19. Mai 2022

Auf den ersten Blick sehen die Q1-Zahlen der polnischen Eurocash gut aus: Der Umsatz legte um 12,3% auf 6,53 Mrd. polnische Zloty (PLN; rd. 1,41 Mrd. Euro) zu. Damit übertraf der Lebensmittelhändler…

| Funkmasten | 18. Mai 2022

Etwas besser als geplant verlief das Gj. 2021/22 (per 31.03.) für Vantage Towers. Die Vodafone-Funkmasttochter erzielte ein ber. Umsatzplus von 4,6% auf 1,0 Mrd. Euro und einen ber.…