China

Baidu – Q1-Zahlen wirken wie ein Brandbeschleuniger

Der Suchmaschinen-Gigant Baidu musste zum ersten Mal seit dem Börsengang 2005 einen Verlust verkraften. 327 Mio. Yuan, umgerechnet 47 Mio. US-Dollar, rutsche der chinesische Konzern im Jahresauftaktquartal ins Minus. Dass dies ein Schock für die Anleger ist, zeigen die heftigen Verluste an der New Yorker Börse zum Handelsstart am vergangenen Freitag: Der Aktienkurs (120,50 Dollar; A0F5DE; US0567521085) stürzte um knapp 16% in den Keller.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×