Telekommunikation

Vodacom wächst auch während Corona

_ Bis in den Bereich von 6,75 Euro hatte sich die südafrikanische Vodacom-Aktie (6,25 Euro; A0RM1C; AE000132577) nach dem Crash vorarbeiten können. Geholfen hatte dabei eine erhöhte Nachfrage nach Telekommunikations-Dienstleistungen im Zuge der Pandemie, wie die jüngsten Zahlen für das Q1 des Gj. 2020/21 (per 31.3.) zeigen: Der Umsatz stieg um 5,6% auf 22,73 Mrd. Südafrikanische Rand (ZAR).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 05. März 2021

Fast schon enttäuschend liest sich für einen Augenblick die sonst tadellose Jahresbilanz von Deutschlands größtem Immobilienkonzern. So investierte Vonovia im abgelaufenen Jahr für… mehr

| Luftfahrt | 05. März 2021

Sie war keine Überraschung und dennoch wirke die Lufthansa-Bilanz für 2020 lt. CEO Carsten Spohr „unvorstellbar“: 6,7 Mrd. Euro Konzernverlust, ein Umsatzeinbruch von 63% auf 13,5 Mrd.… mehr

Autozulieferer | 05. März 2021

Die Ziele für das Gj. 2020/21 (per 31.5.) hat Hella-CEO Rolf Breidenbach bereits zum Hj. angehoben. Der Umsatz des Autozulieferers soll 6,1 Mrd. bis 6,6 Mrd. Euro erreichen, die EBIT-Marge… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×