Telekommunikation

Vodacom wächst auch während Corona

_ Bis in den Bereich von 6,75 Euro hatte sich die südafrikanische Vodacom-Aktie (6,25 Euro; A0RM1C; AE000132577) nach dem Crash vorarbeiten können. Geholfen hatte dabei eine erhöhte Nachfrage nach Telekommunikations-Dienstleistungen im Zuge der Pandemie, wie die jüngsten Zahlen für das Q1 des Gj. 2020/21 (per 31.3.) zeigen: Der Umsatz stieg um 5,6% auf 22,73 Mrd. Südafrikanische Rand (ZAR).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 30. November 2020

Die Investitionsplanung für seine E-Strategie hat VW bereits festgezurrt. Satte 73 Mrd. Euro wird der Autobauer bis 2025 in E-Mobilität (35 Mrd. Euro), Hybrid-Technik (11 Mrd. Euro)… mehr

| Versorger | 30. November 2020

Nach dem vollzogenen Wechsel der Großaktionäre (vgl. PB v. 3.7.) bröckelte die MVV Energie-Aktie (25,00 Euro; DE000A0H52F5) zuletzt leicht ab. Dies lag auch an den Neunmonatszahlen:… mehr

Motoren | 25. November 2020

Zwei Wochen nach den von Corona geprägten Neunmonatszahlen überraschte Deutz am Montag (23.11.) mit der Verschiebung der Ziele. Weil der Motorenbauer jetzt auch mittelfristige Auswirkungen… mehr

| Pharmazie | 25. November 2020

Noch bevor der von Curevac entwickelte Covid-19-Impfstoff wichtige Zulassungshürden überwunden hat, kommt das Bio-technologieunternehmen schon in Sichtweite der großen Geldtöpfe. Die… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×