China

Geely backt kleinere Brötchen

Die Volvo-Mutter Geely, die zugleich auch mit knapp 10% an Daimler beteiligt ist, hat ein schwieriges Halbjahr hinter sich. Belastet von einem schwachen chinesischen Heimatmarkt, auf dem zudem auch noch ein heftiger Preiskampf tobt, und den Auswirkungen der US-chinesischen Handelsstreitigkeiten stürzte der Autoabsatz um 15% auf 651 680 Fahrzeuge ab.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 01. Juni 2020

Der Gewerbeimmobilienspezialist Demire ist gut durch das Q1 gekommen und musste im April und Mai (bis 19.5.) nur 2,6% der jährlichen Vertragsmieten stunden. Das ist wenig, hatten die… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×