Nahrungsmittel

Kikkoman holt Corona-Belastungen nahezu komplett auf

_ Spannende Zeiten liegen hinter der japanischen Kikkoman. Der Saucen-Spezialist hatte ursprünglich für das Gj. 2020/21 (per 31.3.) eine deutliche Gewinnsteigerung bei einem verhaltenen Umsatzwachstum in Aussicht gestellt. Corona durchkreuzte diese Pläne allerdings massiv. Nach dem Ausbruch der Pandemie verabschiedete man sich daher schnell von diesem Ziel.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Mobilität | 30. Juli 2021

Der Umbau beim Industrieriesen Siemens gilt weitgehend als beendet. Genau deshalb erwarten einige vom seit Februar amtierenden neuen CEO Roland Busch eher eine gewisse Konsolidierung.…

| Telekommunikation | 29. Juli 2021

Bis Mitte April sah es so aus, als ob die Aktie von Singapore Telecommunications (Singtel) wieder an gute, alte Zeiten anknüpfen könnte. Bis in den Bereich bei 1,60 Euro konnte sich…

| Fluggesellschaft | 29. Juli 2021

Wizz Air bezeichnet sich selbst als der am schnellsten wachsende Low Coster Europas. Von den Corona-Folgen wurde die ungarische Airline natürlich nicht verschont. Aber trotz brachliegendem…

| Lkw-Zulieferer | 28. Juli 2021

Eine optimistische Tonlage wählte Finanzchefin Inka Koljonen von SAF Holland in einem Interview mit der „Börsen-Zeitung“ Das Ziel, den 2021er-Umsatz um bis zu 20% auf 1,05 Mrd. bis…

| Netzwerkausrüster | 28. Juli 2021

Bei Adva Optical notiert die Aktie (13,10 Euro; DE0005103006) nach glänzenden Q2-Zahlen (vgl. PB v. 21.7.) so hoch wie seit Zeiten des Neuen Marktes nicht mehr. Das ist kein Wunder:

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×