Biotechnologie

Gedeon Richter technisch angeschlagen

_ Die Gedeon Richter-Aktie (21,92 Euro; A1W16N; HU0000123096) hatte noch im April in Frankfurt bei 25,50 Euro ein neues Rekordhoch markiert. Anschließend setzten zunächst klassische Gewinnmitnahmen ein. Verstärkt wurde die Konsolidierung durch schwache Q1-Zahlen, die im Mai veröffentlicht wurden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Veranstaltungsvorschau | 24. Juni 2021

PLATOW lädt private und professionelle Investoren für den 14. Juli 2021 ins Hilton City Centre Frankfurt am Main. Treffen Sie ausgewiesene Experten und erfahren Sie, wie Sie Risiken…

| Geldinstitut | 23. Juni 2021

Endlich wieder reisen, freut sich Holger Mai. Der Chef der Frankfurter Bankgesellschaft hat den gerade im Private Banking so wichtigen persönlichen Kundenkontakt während des Corona-Lockdowns…

| Bank | 23. Juni 2021

Bis auf 15,30 Euro kletterte die Aktie der Merkur Privatbank (13,20 Euro; DE0008148206) in der vergangenen Woche und erreichte damit das höchste Niveau seit dem Jahr 2000. Nach der…

| Maschinenbau | 23. Juni 2021

Dürr ist wieder zurück. Im April markierte die Aktie (32,50 Euro; DE0005565204) ein neues Zwölfmonatshoch bei 37,78 Euro. Seit Erstempfehlung in PB v. 2.6.20 liegen unsere Leser rd.…