Standpunkt

Umworbene Schwellenmärkte

China setzt sich an die Spitze des größten Freihandelsabkommens auf diesem Globus
China setzt sich an die Spitze des größten Freihandelsabkommens auf diesem Globus © Eisenhans; fotolia.com

Für die aufstrebenden Märkte vor allem Asiens hat sich durch den Wahlsieg Joe Bidens Entscheidendes verändert. In den Augen des President-elect sind im Gegensatz zu seinem Vorgänger Donald Trump Allianzen und Partnerschaften nicht überflüssig. Sie gehören in den politischen Werkzeugkasten wie das Amen in die Kirche.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

US-Wahlen | 11. September 2020

Donald Trump – Zurück im Corona-Schlamassel

Der Enthüllungsjournalist Bob Woodward ist in den USA eine Legende, hoch dekoriert mit dem Pulitzer-Preis noch dazu. Zusammen mit seinem „Washington Post“-Kollegen Carl Bernstein recherchierte…

| Außenpolitik | 04. September 2020

Angela Merkel beweist mit ihrem Vorstoß, bei dem sie das Verbrechen an Wladimir Putins gefährlichstem Gegner, dem Oppositionellen Alexej Nawalny, am Mittwoch in Berlin offensiv beim…

| US-Wahlen | 02. September 2020

Alarmstimmung im Lager von Joe Biden. In einer aktuellen Umfrage des renommierten Emerson College ist der landesweite Vorsprung des demokratischen Präsidentschaftskandidaten (49%) auf…

| US-Wahlen | 31. August 2020

Die Corona-Krise hat die üblichen Abläufe auf den Nominierungsparteitagen der Demokraten und Republikaner kräftig umgekrempelt. Das gilt auch für den ungewöhnlich geringen zeitlichen…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×