China

Ctrip – Erst mal abwarten

Der chinesische Online-Reiseanbieter Ctrip hat ein ordentliches Quartal hinter sich. Zwar ist das Unternehmen, das demnächst in Trip.com Group Limited umbenannt werden soll, zwischen Anfang April und Ende Juni wegen einer Milliarden-Abschreibung auf Investments mit 403 Mio. Renminbi (RMB) oder 59 Mio. US-Dollar in die Verlustzone gerutscht.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 21. November 2019

Der chinesische Internetkonzern Sohu.com steigerte seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal um 9% auf 482 Mio. US-Dollar und übertraf damit die Erwartungen (462 Mio. Dollar). Vor allem… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×