Automobilhersteller

Nio will in die Königsklasse

_ Bislang galt der chinesische E-Autobauer Nio mit seinen drei SUV-Modellen (ES8, ES6 und EC6) als Premiumhersteller. Doch CEO William Li reicht das scheinbar nicht mehr aus. Er kündigte nun eine strategische Initiative an, um sich künftig mit weiteren Marken als Volumenhersteller zu positionieren. Als Musterbeispiel diene u. a. der VW-Konzern.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Governance | 31. Januar 2022

Im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung eines Unternehmens steht neben dem Vorstand allenfalls noch der Aufsichtsrat, während von den Ausschüssen kaum Notiz genommen wird. In diesen…

| Logistik | 31. Januar 2022

Dt. Post-CEO Frank Appel

Erst kürzlich hat die Deutsche Post ihre Partnerschaft zur Formel E und damit zur E-Mobilität und Klimafreundlichkeit nochmal erweitert. Nun startet die Rennserie am Freitag (28.1.)…

| Märkte | 27. Januar 2022

Russlands Präsident Wladimir Putin

Zunächst waren es allein die erreichten oder ausbleibenden Fortschritte bei der weltweiten Bekämpfung der Pandemie, die den Börsen den Takt vorgaben. Später kamen Inflations- und Zinsängste…