Afghanistan

Afghanistan setzt auf Handelskorridore

_ Afghanistan wird sicher auf absehbare Zeit kaum als Ziel für Investments taugen. Dennoch sind die jüngsten Umbrüche von Bedeutung für die EM-Anleger. Denn am Hindukusch kreuzen sich zwei Handelskorridore. Das ist zunächst Chinas neue Seidenstraße von der Westprovinz Xinjiang bis nach Südosteuropa.

Die von den Chinesen stark propagierte Landverbindung, namentlich per Eisenbahn an der nördlich afghanischen Grenze vorbei, wäre sicher durch den zuweilen befürchteten „Export“ des Islamismus nach Talibanart in die grundsätzlich islamisch geprägten ehemaligen Sowjetrepubliken bedroht. Dies gilt umso mehr als sich namentlich in Kasachstan…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Emerging Markets Artikeln 43 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Märkte | 19. August 2021

Überall Chancen

Corona, kriegerische Konflikte und vorübergehend schwächere Konjunkturdaten verderben von Zeit zu Zeit die Stimmung. Sorgen immer wieder dafür, dass an der Börse keine Euphorie aufkommt.… mehr

| Chemie | 19. August 2021

Ciech nimmt neues Salzwerk in Betrieb

Schon vor dem Ausbruch der Pandemie und der daraus folgenden negativen Konjunkturentwicklung äußerten wir uns zurückhaltend zur Ciech-Aktie. Das Problem: Dem polnischen Chemiegigant… mehr

| Rohstoffe | 19. August 2021

Norilsk Nickel kann es noch besser

Nach guten Hj.-Zahlen unseres Depotwertes Norilsk Nickel erwarten wir auch eine starke zweite Jahreshälfte. Denn die zwei großen Minen, die unter Wassereinbrüchen litten, nehmen zeitnah… mehr

| Telekommunikation | 19. August 2021

ZTE – Hinter Chinas Firewall

Während Huawei als chinesischer Telekommunikationskonzern vielen Anlegern ein Begriff sein dürfte, ist die ZTE Gruppe (2,95 Euro, A0M4ZP, CNE1000004Y2) zumindest in Deutschland nur… mehr

| Finanzdienstleister | 19. August 2021

HDFC streift die Fesseln ab

Die HDFC-Aktie (65,50; 694 482; US40415F1012) stand in den letzten Monaten im Schatten der Konkurrenz. Während etwa Wettbewerber ICICI auf Jahressicht um 75% zugelegt hat, waren es… mehr

| Automobilhersteller | 19. August 2021

Nio will in die Königsklasse

Bislang galt der chinesische E-Autobauer Nio mit seinen drei SUV-Modellen (ES8, ES6 und EC6) als Premiumhersteller. Doch CEO William Li reicht das scheinbar nicht mehr aus. Er kündigte… mehr

Rohstoffe | 19. August 2021

BHP erfindet sich neu

Es war eine bewegte Woche für Mike Henry, den Vorstandschef der BHP Group. Die Australier verkaufen ihr Öl- und Gasgeschäft, kündigten eine Milliardeninvestition in eine neue Düngemittelmine… mehr

| 19. August 2021

Ukraine – Ein wenig Hoffnung keimt auf

Die aktuelle Lage der Ukraine ist wenig erfreulich. Das BIP legte im Q2 zwar um 5,4% zum Vorjahr zu, was aber angesichts des negativen Basis-effektes – das Vorjahr war in der Ukraine… mehr