Japan

Mazda – Der Sommer verhagelte das Geschäft

Im vergangenen Herbst hatten wir die Mazda-Aktie besprochen und dabei den so genannten „Diesotto“, eine Kombination aus Diesel- und Otto-Motor, gewürdigt. Trotzdem hatten wir die Mazda-Aktie auf „Halten“ abgestuft, da sich das Papier unserem Stopp bei 10 Euro annäherte und die Perspektiven der Autoindustrie uns wenig Hoffnungen auf eine schnelle Kurserholung machten (s. PEM v. 15.3.18).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 05. Juni 2020

Bereits in der vergangenen Woche rieten wir bei Aroundtown zum Einstieg (vgl. PB v. 29.5.). Trotz guter Q1-Daten hat die MDAX-Aktie (5,55 Euro; LU1673108939) die Mai-Rally an den Börsen… mehr

| Tourismus | 01. Juni 2020

In Europa wird es 2020 Sommerurlaub geben. So viel scheint klar zu sein. Touristen müssen sich zwar auf unterschiedliche Hygieneregeln in den einzelnen Ländern einstellen und mit einem… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×