Finanzdienstleistungen

Macquarie mit (zu) schneller Kurserholung

_ Bei der australischen Macquarie endet das Gj. zum 31.3., weshalb in den Zahlen des Fiskaljahres schon die ersten Auswirkungen von Covid-19 sichtbar wurden. Die Investmentbank, die rund um den Erdball Niederlassungen besitzt, verzeichnete aufgrund der Einbrüche im Schlussquartal ein Minus beim Nettogewinn von 8% auf 2,73 Mrd. australische Dollar (AUD; rd. 1,7 Mrd. Euro).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Industriegase | 15. Februar 2021

Der Gasekonzern Linde hat einige Investoren mit seinen kürzlich bekanntgegebenen guten Jahreszahlen überrascht. Denn obwohl der Umsatz um 3% auf 27,2 Mrd. US-Dollar sank, trieb das… mehr

| Vermögensverwalter | 08. Februar 2021

Eigentlich wollte DWS erst im laufenden Jahr die Aufwands-/Ertragsquote auf unter 65% drücken, das Nettomittelaufkommen auf 30 Mrd. Euro steigern und beim verwalteten Vermögen an der… mehr

| Online-Gebrauchtwagen | 08. Februar 2021

Der Börsengang des Gebrauchtwagenhändlers Auto1 hat am Donnerstag positiv überrascht. Mit einer hohen Nachfrage war zu rechnen, aber die euphorischen Kaufwünsche der Anleger sorgten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×