Märkte

EM – Überweisungsfluch kann gebrochen werden

_ Ein beachtlicher Strom ins Ausland strebender Arbeitsmigranten und ein ebenso beachtlicher Gegenstrom privater Transfers („Gastarbeiter-Überweisungen“) aus dem Ausland charakterisieren die Strukturen vieler Emerging Markets. Dieser „Export“ unterbeschäftigter Arbeitskräfte lindert im ersten Schritt den wirtschaftlichen Druck und entschärft soziale Spannungen. Zudem wird die oft defizitäre Leistungsbilanz entscheidend entlastet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Zentralbank | 03. November 2021

Hohe Inflation, ein unerwartet schwaches Wirtschaftswachstum im dritten Quartal, Lieferketten-Probleme und ein stockender Arbeitsmarkt. Zudem hängen mit dem Infrastruktur- und dem Sozial-Paket…

| Tourismus | 01. November 2021

Corona ist zwar nicht vergessen, aber die Reisebranche hat wieder Luft, um das zweite omnipräsente Thema – den Klimaschutz – in den Fokus der Jahrestagung des Deutschen Reiseverbands…

| Konsumgüterproduktion | 29. Oktober 2021

Zuletzt wirkte es im Hause Beiersdorf eher unruhig, rückten doch mehr als alles andere die Querelen im Vorstand der Nivea-Mutter in den Fokus. Nachdem Stefan De Loecker überraschend…

| Transportsysteme | 29. Oktober 2021

Wandern, Radfahren, Camping, Familienaktivitäten – dazugehörige Outdoor-Artikel liegen im Trend. Nicht zuletzt entfachte die Corona-Krise ein regelrechtes Verlangen, sich nach draußen…

| Bauindustrie | 29. Oktober 2021

Die seit Jahren gefahrene Wachstumsstrategie von Sika, dem Marktführer in der Spezialchemie für die Bau- und Fertigungsindustrie, ist eine Erfolgsstory par excellence. Marktdurchdringung,…