Märkte

EM – Überweisungsfluch kann gebrochen werden

_ Ein beachtlicher Strom ins Ausland strebender Arbeitsmigranten und ein ebenso beachtlicher Gegenstrom privater Transfers („Gastarbeiter-Überweisungen“) aus dem Ausland charakterisieren die Strukturen vieler Emerging Markets. Dieser „Export“ unterbeschäftigter Arbeitskräfte lindert im ersten Schritt den wirtschaftlichen Druck und entschärft soziale Spannungen. Zudem wird die oft defizitäre Leistungsbilanz entscheidend entlastet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biotechnologie | 10. Juni 2022

Für die deutsche Biotechnologie war Corona ein Segen: Mit Biontech und Curevac mischten zu Beginn gleich zwei deutsche Sternchen bei der Vakzinherstellung mit. Der hiesigen Biotech-Szene…

| Spezialchemie | 10. Juni 2022

Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon hat seit Herbst 2020 einen tiefgreifenden Umbau hinter sich gebracht. Wie die jüngst vorgelegten Q1-Zahlen und der angehobene Ausblick für 2022 zeigen,…

| Aktien-Momentum-Strategie | 08. Juni 2022

Bei unserem Relative Stärke-Ranking läuft es in diesen Tagen wie in der Fußball-Bundesliga. Wenn dort die Bayern aus München mal einen Rückschlag erleiden, schlagen sie in der Regel…

| Statistiken | 08. Juni 2022

Es ist bereits der dritte Rückgang in Folge. Entgegen den Erwartungen der Analysten schrumpften auch im April die Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe deutlich um 2,7% im Vergleich…

| Beteiligungen | 08. Juni 2022

Es gibt kaum Anleger, die nicht haben bluten müssen, wenn sie ihr Geld den Samwer-Brüdern anvertraut haben (s. a. PLATOW v. 2.5.22): Der Inkubator Rocket Internet wurde Ende 2020 von…