Unterhaltungselektronik

Schockmoment für Sony-Anleger

Hauptsitz von Sonys Playstation: Steht die PS5 im Feuer?
Hauptsitz von Sonys Playstation: Steht die PS5 im Feuer? © Playstation.com

Mediengerüchten zufolge soll der Elektronikriese für die im Herbst erscheinende Playstation 5 die Produktionszahl für das lfd. Gj. (per 31.3.) um 4 Mio. auf 11 Mio. Konsolen kappen müssen, da es zu Engpässen bei den speziell für die Spielekonsole angepassten Chips kommen soll. Alleine die Spekulation reichte aus, um der Aktie (65,55 Euro; 853687; JP3435000009) am Dienstagabend einen Dämpfer zu verleihen.

Nun meldet sich Sony zu Wort. Alles Quatsch, dementieren die Japaner. Seit dem Start der Massenproduktion der Konsole sei das Produktionsziel nicht angepasst worden. Die Entwarnung von offizieller Seite lässt auch Aktionäre aufatmen. Das Papier dreht ins Plus (+1,16%) und macht den kurzzeitigen Verlust wieder wett. Für Sony wäre ein verpatzter Start der Playstation 5 eine Katastrophe. Das Spiele-Segment ist der rettende Anker in der Corona-Krise (s. PEM v. 20.8.) und die neue Konsole sollte als Kassenschlager pünktlich zum Weihnachtsgeschäft die Sorgen um die anderen kriselnden Sparten mildern. Wir sehen weiterhin bei Sony das Big Picture und das ist geprägt von einem aufhellenden Konjunkturumfeld.

Wir bleiben bei Sony bei kaufen mit Stopp bei 54,60 Euro.

PLATOW Emerging Markets 4 Wochen gratis lesen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoffe | 01. Oktober 2020

Bis auf 4,25 Euro ist die MOL-Aktie (4,41 Euro; A2DW9C; HU0000153937) in dieser Woche an der Frankfurter Börse gefallen. Damit kam der Depotwert unserem Stopp bei 3,95 Euro sehr nahe.… mehr

| Pharma | 01. Oktober 2020

Beim Pharmakonzern Takeda Pharmaceutical wirkte sich die durchaus vorhandene Corona-Fantasie bislang kaum auf den Kurs aus. Seit unserer Empfehlung aus PEM v. 11.6. pendelt die Aktie… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×