Standpunkt

Joe Bidens Seidenstraße

Die freie westliche Welt darf China nicht das Feld überlassen. Unter Donald Trump bestand Anlass zur Sorge. Die USA waren auf dem Rückzug. Die erste Auslandsreise des neuen amerikanischen Präsidenten führte ihn nach Europa mit Stationen in Cornwall beim G7-Gipfel, NATO und EU in Brüssel sowie an diesem Mittwoch in Genf mit Waldimir Putin. Joe Biden hat auf seinem Trip, dem auch eine gewisse Symbolik innewohnt, immer wieder deutlich gemacht, dass sich die Vereinigten Staaten nicht aus der…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autozulieferer | 11. August 2021

Bertrandt hat am Montag (9.8.) ein durchwachsenes Zahlenwerk vorgelegt. Zwar stieg der Umsatz im Q3 (per 30.6.) um 4,3% auf 214,2 Mio. (Vj.: 205,4 Mio.) Euro an. Dennoch entwickelte…

| Wirtschaftslage | 06. August 2021

Der größte Feind einer nachhaltigen Erholung der Weltwirtschaft nach Abklingen der Pandemie wäre eine allzu schnelle Überhitzung als Folge von Euphorie. Von diesem Szenario sind wir…

| Mischkonzern | 06. August 2021

Das hätten viele dem neuen, im Vergleich zu seinem Vorgänger zurückhaltender wirkenden Siemens-Chef nicht zugetraut. Roland Busch tritt mit dem bewährten und gewieften Finanzchef Ralf…