Märkte

Griechenland – Langsam kommt Land in Sicht

_ Griechenland hat einen wichtigen Schritt aus der Schuldenkrise heraus getan: Das Land wird in den nächsten Monaten den Hilfskredit des IWF vorzeitig tilgen können, wie IWF-Chefin Kristalina Georgieva kürzlich bestätigte und gewinnt dadurch zusätzlichen Spielraum, um mit den aktuellen Problemen fertig zu werden.

Griechenland wurde von der Corona-Krise besonders hart getroffen, das BIP schrumpfte im Jahr 2020 um 8,2%, was angesichts der starken Abhängigkeit vom Tourismus und der bereits bestehenden Anfälligkeiten aber besser war als erwartet. Die haushaltspolitischen Anreize der Regierung gehörten zu den stärksten in der Eurozone. Sie…

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konjunktur | 13. Juni 2022

Mit Blick auf die jüngsten Prognosen der Weltbank (8.6.) und des IWF (19.4.) dürften sich viele Beobachter bestätigt fühlen: Die immer wieder aufkochenden Lockdowns in China – aber…

| Autozulieferer | 10. Juni 2022

CEO Alexander Geis von SAF Holland wird sich gut überlegt haben, ob er nach der verloren Übernahmeschlacht 2016 erneut einen Kauf von Haldex wagen soll. Nun wird der Nutzfahrzeugausstatter…

| Spezialchemie | 10. Juni 2022

Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon hat seit Herbst 2020 einen tiefgreifenden Umbau hinter sich gebracht. Wie die jüngst vorgelegten Q1-Zahlen und der angehobene Ausblick für 2022 zeigen,…

| Bulwiengesa | 10. Juni 2022

PLATOW hatte in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass es für das Projektentwicklungsgeschäft kaum möglich sein werde, ungeschoren aus dem aktuellen Umfeld herauszukommen (vgl.…