Standpunkt

China hebt sich bei Aktienkursen vom Rest der Welt ab

An der Börse zählt bekanntlich die Zukunft. Die Basis für den Großteil der Erwartungen sind jedoch historische Daten. Andernfalls gäbe es keine Kursausschläge mehr, wenn Firmen oder Volkswirtschaften überraschende Zahlen berichteten. Fußen diese Überraschungen nicht auf Einmaleffekten, haben sie einen entsprechenden Einfluss auf die Prognosen. Das Dilemma der Marktteilnehmer im Zuge der Corona-Krise ist es nun zu unterscheiden, inwieweit die aktuellen Zahlen Einmalcharakter haben oder noch…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 17. September 2020

Das Urteil der WTO, wonach die US-Zölle auf chinesische Waren internationale Handelsvereinbarungen brechen würden, lässt China in einem milderen Licht erscheinen. Weitergehende Konsequenzen… mehr

| Einzelhandel | 14. September 2020

Ab sofort ist auch Lidl als erster Discounter ein Datensammler. Hatte die Schwarz-Gruppe bislang noch die Zurückhaltung bei Kundenbindungsprogrammen mit Rivale Aldi geteilt, sieht das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×