Plattformökonomie

Alibaba zeigt sich krisenfest

_ Nach seinem Abschied als Vorstandsvorsitzender der chinesischen E-Commerce-Plattform Alibaba im September, trennt sich Mitbegründer Jack Ma nun auch von einem Teil seiner Beteiligung. Der Manager verkauft Aktien im Wert von 8,2 Mrd. US-Dollar und reduziert damit seinen Anteil an der größten chinesischen Online-Handelsplattform von 6,2 auf nunmehr 4,8%.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Automobilhersteller | 12. August 2020

Mitten im Hitzesommer katapultierten sich zwei prominente Automanager ins Rampenlicht. VW-Chef Herbert Diess (s. PLATOW v. 7.8.) und jetzt auch Markus Duesmann von der Tochter Audi,… mehr

| Finanzmarkt | 10. August 2020

Ein halbes Jahr etwa leben wir jetzt mit dem Corona-Virus. Unser Alltag hat sich der neuen Normalität, dem „New Normal“, mit Masken und Abstand längst angepasst. Wie aber sieht es an… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×