Mexiko

América Movil ist einen Blick wert

Nicht besonders gut kamen die Q1-Zahlen von América Movil an der Börse an. Der Telekommunikationsanbieter des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim, zu dessen Imperium auch die österreichische Telekom Austria gehört, leidet unter der Kursschwäche wichtiger Partnerwährungen. Der Umsatz fiel um 3% auf 245,7 Mrd. mexikanische Peso (rd. 11,4 Mrd. Euro). Weil aber die Kosten um 6% gesenkt wurden, blieben unter dem Strich mit 19,44 Mrd. Peso sogar 3,6% mehr übrig. Währungsbereinigt legte das…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Nahrungsmittel | 02. Juli 2020

Bei Kikkoman wurden wir im Corona-Crash-Tief in Frankfurt bei 31,20 Euro unglücklich ausgestoppt. Zuvor hatten wir für unsere Kaufempfehlung (s. PEM v. 5.12.19) den Stopp bei 33,80… mehr

| Chiphersteller | 01. Juli 2020

Den Dividendenabschlag von 3,00 Euro je Aktie (90,52 Euro; DE000WAF3001) hat Siltronic am Dienstag (30.6.) locker weggesteckt. Nach überzeugenden Zahlen und einem optimistischen Ausblick… mehr

| Immobilien | 26. Juni 2020

Demire hat Aktienrückkäufe angekündigt. Konkret sollen vom 26.6. bis zum 13.7. bis zu 2,0 Mio. Aktien (4,33 Euro; DE000A0XFSF0) für 4,45 Euro je Anteil erworben werden. CEO Ingo Hartlief… mehr

| Internet | 25. Juni 2020

Als wir im Februar Baidu in unser Musterdepot aufnahmen, waren die immensen Auswirkungen der Corona-Pandemie noch nicht zu erahnen. Richtig lagen wir jedoch mit unserer Annahme, dass… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×