Japan

Fast Retailing mit ungewohnten Moll-Tönen

Jahrelang profitierte der japanische Bekleidungskonzern Fast Retailing von seinem starken Auslandsgeschäft. Nun bekommt die Wachstumsstory erste Risse. Bei einem Umsatzminus von 3,3% auf 623,4 Mrd. Yen ging das operative Ergebnis im Q1 um 12,4% auf 91,6 Mrd. Yen zurück. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 110 Mrd. Yen gerechnet. Der Vorsteuergewinn knickte um 8,2% auf 102 Mrd. Yen ein, der den Aktionären zurechenbare Überschuss sank um 3,5% auf 70,9 Mrd. Yen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×