Telekommunikation

NTT kauft Mobilfunker DoCoMo zurück

_ Als richtig erwies sich unsere abwartende Meinung zu NTT vom April, obwohl Corona auch in Japan zu einer erhöhten Nachfrage nach Telefondienstleistungen und Datenvolumen führte (s. PEM v. 16.4.). Doch der Kurs des regionalen Marktführers neigte nach einer schnellen Erholung deutlich zur Schwäche. Erst Mitte Oktober markierte der Titel in Frankfurt ein neues Zwischentief bei 17,26 Euro. Damit rutschte der Wert unter das Crash-Tief vom März.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| KMU | 23. Oktober 2020

Corona wird bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) tiefe Spuren hinterlassen. Was bisher oftmals auf Vermutungen vieler Ökonomen basierte, hat jetzt die staatliche Förderbank… mehr

| Videospiele | 22. Oktober 2020

Im März hatten wir den japanischen Spielehersteller Bandai Namco zum Kauf empfohlen, obwohl die Japaner sehr wohl auch die Sorge rund um das Coronavirus spürten. Vor allem die zahlreich… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×