Standpunkt

Corona-Profiteur China

Der Rückstand Chinas auf die USA wird durch die bessere Bewältigung der Pandemie abermals verkürzt.
Der Rückstand Chinas auf die USA wird durch die bessere Bewältigung der Pandemie abermals verkürzt.

Vor allem chinesische Aktien wie JD.com (+162,3% seit unserem Kauf am 31.5.19) und TAL Education (+51,4% seit 23.04.20) sind es, mit deren Kraft sich unser PEM-Depot (s. S. 6) in den positiven Bereich (+1,4%) vorgearbeitet hat. Das wird so bleiben, denn die Volksrepublik hat die Pandemie hinter sich gelassen und wird von der IWF-Chefökonomin Gita Gopinath anlässlich der gerade stattfindenden Herbsttagung in Washington als Zugpferd für die durch Corona schwer geprüfte Weltwirtschaft herausgestellt…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 25. März 2021

Für EM-Investoren rückt neben den vielschichtigen Folgen der Corona-Pandemie nun auch wieder verstärkt der Handelsstreit zwischen China und den westlichen Industrien in den Vordergrund.… mehr

Märkte | 25. März 2021

Die Aussichten Malaysias haben sich stabilisiert. Der durch die Corona-Pandemie bedingte Einbruch der Wirtschaft um etwa 6% im vergangenen Jahr dürfte bis Ende 2021 aufgeholt sein.… mehr

| Finanzvertrieb | 24. März 2021

Je näher das Corona-Jahr 2020 dem Ende entgegen steuerte, desto erfreulicher entwickelten sich die Geschäftszahlen beim Finanzdienstleister OVB. Schließlich war das Happy End perfekt.… mehr

| Pharmazie | 24. März 2021

Das war knapp: Am Montag (22.3.) stürzte die Paion-Aktie (2,07 Euro; DE000A0B65S3) in der Spitze um 13,5% ab und behauptete sich mit einem Tief bei 1,955 Euro nur einen halben Cent… mehr

Tarifpolitik | 22. März 2021

Trotz Corona nervt die IG Metall die Metall- und Elektro-Arbeitgeber seit drei Wochen mit Warnstreiks. Mehr als 600 000 Beschäftigte hatten sich bundesweit bis Freitagmittag daran beteiligt,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×